MSN-Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Februar 2020

Führerschein und Epilepsie: Keine Fahrerlaubnis ohne Überzeugungsgewissheit von mindestens einjähriger Anfallsfreiheit 🚘

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall in Berlin verschaffte der Frage bundesweit mediale Aufmerksamkeit, wie mit an Epilepsie Leidenden und deren Fahrerlaubnis umzugehen ist. Im folgenden Fall musste das Verwaltungsgericht Mainz (VG) genau hierzu strikte Vorgaben definieren, unter welchen Voraussetzungen die motorisierte Teilhabe von Epileptikern möglich sein kann:   https://www.deubner-online.de/einbau/mio/bin/newsempfehlung.php?p=51780197SN_3254_R&fbclid=IwAR1bsKmS879DoIiYOKEI8W-HEnpPGagasww-zHldgk7ZIveXXaEJwpCYunE

Lesen Sie mehr »
1
×
Wie können wir Ihnen helfen? Nehmen Sie per WhatsApp mit uns Kontakt auf.